Das Laufschriftmodul "AVR MEGA DIS" frei nach Radig, geäzt und gebastelt von Herrn Rohde, Software entwickelt und Zeichensatz gemalt von mir und und zum Laufen gebracht von Christoph und mir...

Die Wurzel allen Übels lag wohl in einem der vier ATtiny-IC's. Dieser hat irgendwelche Steuerzeichen wahrgenommen und weitergeleitet, wo keine waren dadurch wurde die Ausgabe dann gespiegelt und verlangsamt. Nach mehrfachem Tauschen der Chips hat es dann funktioniert!

In meinem Tool "Blinklichtlein" kann man selbst den Zeichensatz für die Darstellung auf den LEDs definieren, und dann einen Text in einstellbarer Geschwindigkeit durchlaufen lassen.

Das PICDEM2 - Demoboard wirkt hier nur als Träger eines MAX232-IC's, der das serielle Signal vom 12V-Signalpegel auf 5V herunterschraubt. Vielleicht gibt es bald eine Lösung, die nur per Mikrocontroller gesteuert wird und dann ohne Computer auskommt. Vielleicht klappt es auch, die Anzeige per Netzwerk einzustellen. Das versuche ich nämlich gerade.


...noch ein paar Bilder:









...und in Bälde kommt auch noch ein Video!

Kommentare