Grundlegender Aufbau von CSS-Dateien


Eine CSS-Datei besteht aus verschiedenen Regeln. Eine Regel legt fest, wie bestimmte Bestandteile der Seite angezeigt werden. Jede Regel besteht aus einem "Selektor" und einer oder mehreren Eigenschaften.

selektor { name: wert; name: wert; /* ... */ } 

Wie man im Beispiel sieht, kommen nach dem Selektor in geschweiften Klammern die Eigenschaften.

Mehrzeilige Kommentare beginnen mit "/*" und enden mit "*/" (wie in Java). Einzeilige Kommentare gibt es nicht.


Was bedeutet Selektor und Eigenschaft?


Selektor (von engl. select, auswählen)
gibt an, was verändert werden soll, z. B. "alle Überschriften", "die Fußzeile". Weiteres unter Selektoren ...
Eigenschaft
Ändert einen bestimmten Teil des Aussehens, z. B. Hintergrundfarbe, Rahmen, Schriftgröße


Wie binde ich CSS ein?


Man kann CSS auf verschiedene Weisen in die Seite laden.

1. Style-TAG

<style type="text/css">
selektor { einstellung: wert; }
</style>

2. CSS-Datei

Schreibe den CSS-Code in eine eigene Datei mit der Endung .css und füge den folgenden Code in alle HTML-Seiten ein, auf denen diese Regeln gelten sollen:

<link rel="stylesheet" type="text/css" href="dateiname.css" />

3. Direkte Formatierung (Style-ATTRIBUT)

Mit dem Style-Attribut kannst du ein einzelnes Tag formatieren, z.B.

<h1 style="color: blue;">Blaue Überschrift</h1>


Kommentare